Was wünscht sich deine Seele?

Was wünscht sich deine Seele oder auch, was ist die Bestimmung deiner Seele? Mit diesen Fragen beschäftigt man sich früher oder später, wenn man besonders stark mit seinen wahren Gefühlen und Wünschen verbunden ist.

Vorweg, ich glaube ehrlich nicht, dass es die eine große Bestimmung gibt. Ich glaube daran, dass jede Seele bestimmte Talente und Vorlieben hat und es verschiedene Wege gibt, wie du deiner Seele gerecht werden kannst und im Einklang mit ihr lebst.

Um die Antworten deiner Seele zu finden, darfst du hier zunächst eine weichere Frage stellen,
z.B. Was macht mich wirklich glücklich? Was brauche ich unbedingt in meinem Leben, um mich erfüllt zu fühlen?
Dasselbe Thema, doch Verstandgerechter formuliert. Mit Glück kann dein Kopf etwas anfangen in der Theorie,
Wünsche der Seele ist ihm je nach Laune möglicherweise zu abgedreht.

Und diese Frage darfst du nun mit einer Gegenfrage beantworten. Warum weiß ich denn tatsächlich nicht, was ich brauche (um glücklich zu sein)? Wo sitzt da der Widerstand bei mir, der mich von meiner Seele trennt? Wann habe ich aufgehört, meine wahren (Seelen) Wünsche zu erkennen?

Wenn du die großen Fragen nicht beantworten kannst, gibt es in der Regel 2 Gründe dafür:

  1. Du stellst eine zu große Frage. Finde eine kleinere, ein kleineres Ziel, wonach du fragen kannst.

  2. Du hast grundsätzlich den Kontakt zu deinen wahren Gefühlen und Wünschen, zu deiner Seele verloren.

1. Kannst du ziemlich leicht lösen und dabei gleich herausfinden, ob es nicht doch um 2. geht.
Zerlege es in kleinere Teilaspekte. Statt Kontakt zu deiner Seele oder die Glücklich-Frage, überlege, was du brauchst.
Statt allgemein, frage dich, was du heute, genau jetzt brauchst und noch einfacher: Worauf hast du genau jetzt Lust?

Was würde dir jetzt Freude machen? Keine Verpflichtung, kein "innerhalb meiner Möglichkeiten", keine Ausweichmanöver "Ich weiß immer noch nicht, was meine Seele will", bleibe im jetzt und frage ganz direkt: Was würdest du jetzt gerne tun, wenn du alles tun könntest? Und suche ehrlich nach einer Antwort, anstatt dir zu erklären, dass es keine gäbe.

Kannst du die Frage auf Anhieb beantworten?

Je länger du hier grübelst, umso wahrscheinlicher ist, dass du die Antworten deiner Seele eben nicht kennst.
Hier darfst du einfach gezielt nach Wegen suchen, wie du wieder mehr Kontakt zu deiner persönlichen Wahrheit,
zu deiner Seele herstellst.

Der Weg deiner Seele führt immer über dein Herz und deine Gefühle. Möchtest du jetzt sofort etwas tun, lege deine Hand auf dein Herz und frage dich: Was fühle ich jetzt? Und versuche so ehrlich und intensiv wie möglich deine Gefühle zu spüren.

Gefühle spüren bedeutet nicht mit dem Verstand abwägen, was realistisch sein könnte oder was deinem aktuellen Selbstbild entspricht. Es bedeutet wirklich FÜHLEN.

Was ist gerade da? Was schickt dir deine Seele als Hinweise? Was könnte deine Seele wollen?
Weißt du wirklich nicht, was du bzw. deine Seele braucht oder macht es dir nur Angst hinzuschauen?
Kannst du wirklich nichts spüren oder drückst du es nur direkt weg?

Die Essenz ist hier: Prüfe zunächst, ob du die kleineren Antworten finden kannst, eh du dich an die größeren deiner Seele machst. Finde heraus, was zwischen dir und deiner Seele im Weg steht, warum der Zugang vermeintlich oder tatsächlich versperrt ist. Wenn es Grund zur Annahme gibt, dass du die Antworten deiner Seele wirklich nicht kennst, übe dich sofort darin, deine wahren Gefühle und Gedanken mehr wahrzunehmen und auch nach ihnen zu handeln.

Nur weil du etwas fühlen kannst, ist es nicht dasselbe wie wirklich verbunden mit dir selbst und deiner Seele zu sein. Die theoretische Wahrnehmung einiger deiner Gefühle schließt nicht aus, dass deine Probleme dennoch an einer zu schwachen Verbindung zu dir selbst und deiner Seele hängen.

Was wünscht sich deine Seele wirklich? Finde es heraus.

Kennst du schon meinen Artikel "Wenn die Seele weint"?


Coaching | Blog | Startseite | Youtube Seelengeflüster